Tischtennis: Hart erkämpfter Auswärtssieg für die 1. Herrenmannschaft

Oliver Apel, im Einzel und Doppel ungeschlagen
(Foto: T. Glagow)
Nach dem unbefriedigenen Saisonstart mit zwei Niederlagen aus zwei Spielen, war unsere erste Herrenmannschaft am vergangenen Samstag bei der DJK Spinfactory Köln auf die Trendwende aus. Ohne Leon Biedermann und Omiros Grigoreas sollte sie dies in der Aufstellung Ben Wasiljew, Simon Tewes, Benny Ho, Oliver Apel, Niklas Schmickler und Tim Fix versuchen.

Während Benny und Tim gegen das gegnerische 1er-Doppel wacker Widerstand leisteten, letztlich aber doch erwartungsgemäß mit 1:3 den Kürzeren zogen, kamen am Nebentisch Ben und Simon aufgrund von Nachteilen im Aufschlag-Rückschlagbereich nicht in ihr Offensivspiel rein und verloren etwas unerwartet mit 0:3. Im Doppel 3 bewiesen Olli und Niklas den längeren Atem und verhinderten so mit einem 3:2-Erfolg einen Fehlstart ins Match.

In den Einzeln gelang zunächst Simon ein souveräner 3:0-Erfolg gegen den 1er Haynold aus Köln, während Ben dem klug agierenden Peter Frei gratulieren musste. Anschließend spielte Olli gutes Tischtennis und brachte seine Führungen nach Hause. Schnell machte sich Verwirrung breit, Unsicherheit in den Gesichtern, Fassungslosigkeit im Raum - Olli Apel hatte ein Spiel gewonnen. Am Nebentisch ließ Benny seinem Gegner keine Chance und gewann sicher mit 3:0. Im unteren Paarkreuz war Niklas jeden Satz mit 7:9 im Hintertreffen, um daraufhin mit 3:0 zu gewinnen - so definiert man Nervenstärke. Und auch Tim zeigte, warum er sich in der Landesliga keineswegs verstecken muss, und gewann gegen seinen zuvor 4:1 stehenden Gegner mit 3:2. Starke Leistung!
6:3-Führung und in den Einzeln deutlich überlegen, das sah nun doch nach einem deutlichen Auswärtserfolg aus. Oder doch nicht?

In der zweiten Runde machte Ben ein gutes Spiel, ließ aber leider zu viele Satzbälle liegen und sich somit nach hinten raus doch noch den Schneid abkaufen. Simon und Frei lieferten sich einige anschauliche Halbdistanzrallyes, letztlich behielt Frei aber mit 3:1 die Oberhand. Nur noch 6:5!

Im mittleren Paarkreuz lagen die Konstellationen nun ebenfalls den Hausherren besser. Benny machte ein gutes Spiel, spielte seinem gerne druckvoll agierenden Gegner mit seiner tendenziell passiven Spielweise aber leider zu gut in die Karten - 1:3. Auch Olli tat sich merklich schwerer, zeigte sich allerdings ungewöhnlich nervenstark und bog, dank Merts mitgebrachter Energiezufuhr, nach einem Timeout einen 1:6- Rückstand im Entscheidungssatz noch in ein 11:9 um. Unten ließen sowohl Niklas als auch Tim bei ihren 3:0-Erfolgen nichts mehr anbrennen, sodass am Ende ein 9:6-Erfolg zu Buche stand.

Die erste Herrenmannschaft bedankt sich bei den mitgekommenen Zuschauern und hofft die nächsten Spiele ähnlich erfolgreich gestalten zu können. Weiter geht es am 12.10 auswärts bei TTG St.Augustin und am 13.10 zuhause gegen TTC Lövenich.

Oliver Apel

Zurück